Loading...

Zutaten

200 g Butter oder Margarine
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 m.-große Ei(er)
250 g Weizenmehl
1 1/2 TL, gestr. Backpulver
1 Glas Sauerkirschen
1 Pck. Vanillepuddingpulver
50 g Zucker
 evtl. Apfelsaft, Johannisbeersaft oder Multivitaminsaft
  Für die Streusel:
150 g Kokosraspel
250 g Schmand
50 g Zucker

Zubereitung
Den Boden einer rechteckigen Springform (28 x 18 cm) oder einer runden Springform (26 oder 28 cm) fetten und bröseln. Den Ofen vorheizen auf Ober-/Unterhitze etwa 180 °C oder Heißluft etwa 160 °C.
Aus Butter oder Margarine, Zucker und Vanillezucker sowie Eiern, Mehl und Backpulver einen Rührteig herstellen, dieser ist ziemlich zäh. Den Teig etwa 25 – 30 Minuten vorbacken.
Kirschen in ein Sieb geben, den Saft davon auffangen. Man benötigt 400 ml Saft, falls der Kirschsaft nicht reicht, mit Apfelsaft oder anderem Saft ergänzen. Den Pudding nach Packungsanleitung, aber mit 50 g Zucker und 400 ml Saft kochen. Danach die Kirschen unterheben.
Die Kokosraspel mit Schmand und Zucker verrühren, das geht am besten mit dem Knethaken des Handmixers.
Den Pudding mit den Kirschen vorsichtig auf dem vorgebackenen Boden verteilen, die Masse sollte nicht mehr in den Teig einsinken können, dann die Kokosstreusel darauf krümeln.
Den Kuchen in etwas 25 Minuten fertig backen, die Kokosspitzen dürfen dabei ruhig ein bisschen
hellbraun werden.
Hinweis:
Ich backe den Kuchen in einer 28 cm Springform, da mir ein Glas Kirschen dafür zu wenig ist,
fülle ich noch mit einer Tasse anderer roter Beeren auf, habe z. B. gefrorene rote Johannisbeeren oder Himbeeren im Tiefkühlschrank.
Natürlich kann man auch noch einen Teil Kirschen aus einem zweiten Glas verwenden.
Den Kuchen erst nach dem vollständigen Auskühlen anschneiden, damit die Puddingschicht auch wirklich fest ist.

Loading...

Write A Comment