Loading...


Zutaten1  Tortenboden

  •   Für den Belag:
  • 500 g   Für den Belag: Heidelbeeren
  • 1 Paket Gelierpulver, pflanzliches (Argartine)
  • 750 g Quark
  • 150 g Zucker
  • 3 Becher Schlagsahne
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • 2 Pck. Gelierpulver, pflanzliches (Argartine)

 Zubereitung
Zuerst die Heidelbeeren waschen und eine Hand voll für die Deko beiseitelegen. Die restlichen Beeren werden püriert und mit der Argartine (nach Packungsanleitung) angerührt. Das Ganze muss dann eine Weile abkühlen bis es geliert.
In der Zeit wird der Quark mit dem Zucker angerührt. Dann wird die Sahne mit dem Sahnesteif geschlagen und beiseitegestellt.
Nun die Argartine nach Packungsanweisung zubereiten und wenn diese fertig ist, 2-3 Löffel von der Quark-Zuckermasse in die Argartine geben. Dann kann die Argartine komplett mit der Quarkmasse verrührt werden.

Den Tortenboden mit einem Tortenring versehen. Nun wird immer abwechselnd je ein EL der weißen Masse und je 1 EL der Heidelbeermasse in die Mitte des Tortenbodens gegeben. Der Vorgang wird solange wiederholt, bis beide Massen alle sind. Es wird mehr weiße Masse sein, daher bleibt am Ende ein Rest drüber, der vorsichtig oben auf der Torte verteilt wird.
Wichtig ist, dass nix verrührt wird. Denn wenn man sich daran hält, dass immer im Wechsel je ein EL der jeweiligen Massen in die MITTE des Bodens gegeben wird, erhält man von allein das Streifenmuster.
Mit den restlichen Heidelbeeren die Torte dekorieren.

Loading...

Write A Comment